Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil
zurück

AUSSTELLUNG: BRUCHSTÜCKE '45 - Von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg

Die Ausstellung präsentiert 45 ausgewählte BRUCHSTÜCKE des Jahres 1945 aus den Beständen der KZ-Gedenkstätten Sachsenhausen in Oranienburg und Ravensbrück in Fürstenberg/Havel, der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald bei Wittstock/Dosse, der Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden in Brandenburg an der Havel und der Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße in Potsdam.

Mit den Objekten, wie zum Beispiel einem Stück Landkarte, einem Bombensplitter, einem Koffer oder einer umgebauten Zimmertür, sind Geschichten verbunden, die davon erzählen, wie KZ- und Zuchthaus-Häftlinge, aber auch andere Menschen in der Region nationalsozialistische Gewalt, Befreiung und die Umbrüche des Jahres 1945 erlebten.

07. Mai - 19. September 2021, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Potsdam
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Veranstalter
Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Anfahrt

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Teilnahmebedingungen

In Abhängigkeit vom weiteren Pandemiegeschehen kann die Ausstellung entweder direkt im HBPG oder im Rahmen von Online-Führungen besucht werden. Aktuelle Informationen zum Besuch im HPBG finden Sie hier.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.