Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil
zurück

Buchveröffentlichung: "Feldrabbiner und Binger jüdische Soldaten"

Der Arbeitskreis Jüdisches Bingen veröffentlichte im Mai 2021 den 13. Band ihrer Publikationen: "Feldrabbiner und Binger jüdische Soldaten"

In diesem Band wird die gesellschaftliche Stellung von Militärrabinern und jüdischen Frontsoldaten im 1. Weltkrieg sowie in der Zeit davor und danach historische eingeordnet (Carsten Baus und Katarina Kreuzarek, Volksbund - Landesverband Rheinland-Pfalz)

Im nächsten Kapitel stellt Sabine Hank (Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum) die Ausstellung "Feldrabbiner in den Streitkräften des Ersten Weltkrieges" (2009) sowie die Biografie von Jacob Sänger vor.

Klaus Lentsch (Arbeitskreis Jüdisches Bingen) erläutert das Vorgehen des Arbeitskreises Jüdisches Bingen bei der Suche nach den im Ersten Weltkrieg gefallenen jüdischen Binger Soldaten.

Mit einem Interview von Karin Wollschläger (KNA) mit Rabbiner Prof. Walter Homolka sowie einem Abdruck des Staatsvertrages für jüdische Militärseelsorge in der Bundeswehr.

Zweck des "Arbeitskreises Jüdisches Bingen“ ist die  Aufrechterhaltung der Erinnerung an die Juden in Bingen und in seinen  Stadtteilen durch

  • Erforschung und Dokumentation ihrer Geschichte und ihres Lebens
  • Briefkorrespondenz mit ehemaligen jüdischen Bürgern Bingens
  • Persönlicher Kontakt mit jüdischen Mitbürgern, Pflege der  Erinnerungsstätten und Gestaltung von Gedenktagen
  • Veranstaltungen, die sich mit dem Judentum, seiner Geschichte und  Kultur beschäftigen
14. Juni 2021 , Ganztägig
Veranstalter
Arbeitskreis Jüdisches Bingen

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.