Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil
zurück

Gedenkportal bereichert Volksbund-Angebot online

Von Terminen und Praxistipps bis zu Schwerpunktthemen und Hintergrund-Infos

Zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus stellt der Volksbund am 27. Januar 2021 sein Gedenkportal vor. Darauf informiert er aktuell über erinnerungskulturelle Themen und Angebote des Volksbundes und seiner internationalen Partner auf Deutsch und Englisch. Das Spektrum reicht vom Veranstaltungskalender über Debattenbeiträge und Gedenkreden bis hin zu didaktischen Materialien und Praxistipps. Das Angebot richtet sich an Angehörige, Mitglieder und Partner des Volksbundes sowie an die Fachöffentlichkeit.

Jahr für Jahr organisieren Gliederungen und Partner des Volksbundes weltweit zahlreiche Gedenkveranstaltungen, Bildungs- und Kulturangebote. Dazu gehören internationale Großveranstaltungen mit hunderten von Gästen und hohen Repräsentanten an den Jahrestagen – wie der alliierten Landung in der Normandie – ebenso wie die Zusammenkunft einer Anwohner-Initiative zur Stolperverein-Verlegung oder das stille Gedenken einer Dorfgemeinschaft am Volkstrauertag.

Die Terminvorschau gibt einen raschen Überblick. Zugleich werden Veranstaltungen multimedial mit Videos, Bildern und Texten dokumentiert und archiviert und mit den Social Media-Kanälen verlinkt. Zudem finden sich zu ausgewählten Gedenkanlässe die historischen Hintergründe, das Zeremoniell und Beispiele für innovative Gedenkformen.

Zur Entstehung und zum Wandel des Volkstrauertages sowie über das Gedenken an die NS-Opfer am 27. Januar sind bereits umfangreiche Informationen eingestellt. Schritt für Schritt werden weitere Gedenkanlässe wie das Ende des Ersten und Zweiten Weltkrieges (11. November bzw. 8. Mai) oder die Reichspogromnacht (9. November) vorgestellt.

Das Gedenkportal hat der Volksbund auch als Reaktion auf das pandemiebedingt besonders herausfordernde Gedenkjahr 2020 und mit Förderung des Auswärtigen Amts entwickelt: Viele zunächst vor Ort geplante Veranstaltungen konnten nicht oder erst später beziehungsweise in kleinerem Rahmen stattfinden. Zu anderen Gedenkanlässen hat der Volksbund vom Gedenkort live übertragen oder alternativ reine Online-Veranstaltungen oder einen Video-Podcast angeboten. Hier bietet das Portal einen leichteren Überblick und dokumentiert Nachberichte, Filme und Texte zu Veranstaltungen in der Vergangenheit.

Das Portal ist interaktiv angelegt: Volksbund-Gliederungen wie die Landesverbände können selbständig Beiträge veröffentlichen und auf die eigenen Unterseiten verlinken. Externe Volksbund-Partner oder Interessierte können der Redaktion gerne Hinweise und Materialien zur Veröffentlichung schicken.

Kontakt:

Referat Erinnerungskultur und Netzwerkarbeit:

erinnerungskultur@volksbund.de

+49 (0)30 / 230 936 22

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Hauptstadtbüro

Lützowufer 1, 10785 Berlin

Bildergalerie

27. Januar 2021
13:00 Uhr
Berlin

Anfahrt

Lützowufer 1
10785 Berlin

Kontakt

Referat Erinnerungskultur und Netzwerkarbeit:
+49 (0)30 / 230 936 22
erinnerungskultur@volksbund.de

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.