Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil
zurück

ONLINE-VERANSTALTUNG Gustav-Stresemann-Institut - Digitaler Workshop „Vergangene Zukunft.“

Erinnern und Vergessen im Spannungsfeld gesellschaftspolitischer Auseinandersetzungen

Eine digitale Veranstaltung des Gustav-Stresemann-Instituts, in Kooperation mit dem Verein Wissenskulturen und Demokratischer Salon:

Der Blick auf Vergangenes beeinflusst den Rahmen unserer Wahrnehmung historischer Ereignisse, welche wiederum Ausgangpunkt für politische Entscheidungen sind, die sich auf die Zukunft richten. Wenn Rückbezug auf die Vergangenheit genommen wird, sind auch die Fragen zu beantworten, an was sich erinnert wird und in welcher Form - sowie welche Ereignisse oder Personen verschwiegen werden.

Frau Prof. em. Aleida Assmann wird einen einführenden Impuls zum Verschränken von Erinnern und Vergessen geben.

In virtuellen Workspaces werden unterschiedliche Themen von folgenden Referent*innen zur Diskussion gestellt:

Jürgen Kaumkötter, Direktor des Zentrum für verfolgte Künste, Solingen

Ursula Holzapfel und Ulrich Kollwitz, Comisión Vida, Justicia y Paz, Cali/Kolumbien

Dr. Michael Paetau und Gerd Pütz, Zentrum für Wissenskulturen, Bonn

Dr. Dirk Lukaßen,  NS-Dokumentationszentrum, Köln

Dr. Sandra del Pilar, bildende Künstlerin und Kunsthistorikerin

Dr. Norbert Reichel, Demokratischer Salon:, Bonn,

Weitere Information zum Inhalt des Workshops sowie zur Anmeldung erfahren Sie unter folgendem Link:

https://www.gsi-bonn.de/bildungsangebot/europa-und-internationale-beziehungen/details/seminar/seminar/detail/erinnerungskulturen.html
 

15. April 2021
18:30 Uhr
Online

Kontakt

www.gsi-bonn.de

Partner

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.