Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil
zurück

Präsentation Forschungsprojekt

Einweihungsfeier auf der Kriegsgräberstätte Ludwigstein, Witzenhausen

Gestern wie heute zeugen Kriegsgräber vom Scheitern diplomatischer Beziehungen. Aber sie weisen auch in die Zukunft. Was sind uns die Toten heute noch wert? Lassen wir sie zu uns sprechen und vor neuem Blutvergießen warnen? Und wie erreichen die immer noch aktuellen „alten“ Botschaften die jungen Generationen? Der Volksbund setzt sich ein als Sprachrohr für die Mahnungen von gestern, die alles andere als gestrig sind. Zu Themen der Vergangenheit schlägt er einen Bogen zum heutigen politischen Geschehen. Dafür ist es wichtig, unsere Kriegsgräberstätten weiterhin erfahrbar zu machen und zu erhalten und sie in den Fokus politischer Bildungsarbeit zu rücken.

Unterhalb der Burg Ludwigstein wurde vor über sechzig Jahren eine Kriegsgräberstätte angelegt. Opfer des Krieges und der Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten wurden hier begraben. Es sind nicht nur deutsche Soldaten und deutsche Kriegsopfer, die hier ruhen, es sind auch die Opfer der Konzentrationslager und der Zwangsarbeit. Fast 300 Menschen sind hier beerdigt – Männer und Frauen, jüngere und ältere.

Nicht alle konnten identifiziert werden. Doch der Landesverband Hessen hat mit seinem Forschungsprojekt dafür gesorgt, dass – soweit möglich – einzelne Schicksale aufgeklärt werden konnten. Am 24. Juni 2022, fast auf den Tag genau 61 Jahre nach der Einweihung der Gräberstätte, präsentieren wir neue Ergebnisse und bringen die Gedenkstätte in Beziehung zur heutigen Zeit. Schülerinnen und Schüler der Johannisbergschule Witzenhausen berichten von einer Projekteinheit zum Thema und stellen ihre Gedanken zum Ort, ihre Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft vor.

Hier finden Sie unsere Einladung und hier das Programm.

24. Juni 2022, 17:00 Uhr
Witzenhausen
Witzenhausen, Ludwigstein
Veranstalter
Landesverband Hessen

Anfahrt

Witzenhausen, Ludwigstein

37214 Witzenhausen

Teilnahmebedingungen

Die Veranstaltung ist öffentlich. Eine Voranmeldung bei der Regionalstelle Hessen Nord unter 0561 7009-103 oder hessen.nord@volksbund.de ist wünschenswert, die Teilnahme ist jedoch auch ohne Anmeldung möglich.

Die Kriegsgräberstätte Ludwigstein befindet sich unterhalb der Jugendburg Ludwigstein an der Bundesstraße 27 zwischen Allendorf und Witzenhausen. Bitte folgen Sie der ausgeschilderten Abzweigung an der Bundesstraße 27 zwischen den Orten Oberrieden und Unterrrieden!

Landesverband Hessen
Regionalstelle Hessen Nord
0561 7009-103
hessen.nord@volksbund.de

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung