Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil
zurück

120 Kriegstote in Lietzen/Brandenburg eingebettet - Gedenken 76 Jahre nach Kriegsende

16. April 2021
, Lietzen/Brandenburg

Letzte Ruhe nach 76 Jahren – ein Drittel der Toten ist identifiziert

Im vergangenen Jahr exhumierte der Volksbund über 100 Tote der letzten Kriegstage in der Gegend um den Oderbruch. Sie wurden am 16. April 2021 feierlich eingebettet.

Trotz des eisigen Windes kamen rund 30 Menschen auf die Kriegsgräberstätte in Lietzen im Märkischen Oderland. Sie nahmen an der Einbettungsveranstaltung für 120 deutsche Soldaten teil, die vor 76 Jahren – in den letzten Wochen des Zweiten Weltkrieges – in der Schlacht am Oderbruch ihr Leben verloren hatten. Die Toten waren 2020 gefunden und exhumiert worden. Nun erhielten sie endlich ein würdiges Grab.

Hier den vollständigen Artikel lesen

 

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.