Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil
zurück

ONLINE UND VOR ORT: "Machandel" - Lesung und Autorinnengespräch mit Regina Scheer

„Machandel“ – die verschlungenen Lebensgeschichten der DDR

Regina Scheer spannt in ihrem beeindruckenden Debütroman den Bogen von den 1930er Jahren über den Zweiten Weltkrieg bis zum Fall der Mauer und in die Gegenwart. Sie erzählt von den Anfängen der DDR, als die von Faschismus und Stalinismus geschwächten linken Kräfte hier das bessere Deutschland schaffen wollten, von Erstarrung und Enttäuschung, von dem hoffnungsvollen Aufbruch Ende der 80er Jahre und von zerplatzten Lebensträumen. Zentral ist das Motiv des Machandel-Märchens, das in vielen Kulturen und manchem Bibelbezug in unterschiedlichen Variationen für die heilsame Bedeutung der Erinnerung an die Toten und der Fürsorge für ihre Gräber steht. Denn solange gewaltsame Geschichte und das Schicksal ihrer Opfer nicht bearbeitet wird, wirken ihre Wunden über die Generationen hinweg fort. Die 1950 in Ost-Berlin geborene Schriftstellerin und Historikerin arbeitete 1972 bis 1976 bei der Wochenzeitschrift „Forum“, danach als freie Autorin der Literaturzeitschrift „Temperamente“. Nach 1990 wirkte sie an Ausstellungen und Filmen mit und veröffentlichte mehrere Bücher zur deutsch-jüdischen Geschichte.

Regina Scheer

Schriftstellerin und Historikerin, *1950 in Ost-Berlin

Studium der Theater- und Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität. Von 1972–1976 bei der Wochenzeitschrift «Forum», danach freie Autorin der Literaturzeitschrift «Temperamente». Nach 1990 wirkte sie an Ausstellungen und Filmen mit und veröffentlichte mehrere Bücher zur deutsch-jüdischen Geschichte. Für ihren ersten Roman «Machandel» erhielt sie 2014 den Mara-Cassens-Preis.

17. August 2021 , 19:00 Uhr
Berlin
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Breitscheidplatz
Veranstalter
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Anfahrt

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Breitscheidplatz

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Breitscheidplatz
10789 Berlin

Teilnahmebedingungen

In Zusammenarbeit mit der Ev. Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde laden wir im Rahmen der Kapellengespräche zur hybriden Veranstaltung live vor Ort und via Zoom ein. Nach der Lesung gibt es die Möglichkeit, Fragen und Kommentare zu stellen und sich interaktiv am Gespräch zu beteiligen.

Sie gelangen automatisch zur Anmeldung, wenn Sie oben auf vor Ort oder via Zoom klicken.  

Der Link für die Teilnahme via Zoom wird Ihnen am Tag der Veranstaltung an ihre E-Mailadresse geschickt.

Die Lesung und das Autorinnengespräch wird auch über facebook gestreamt.

Elisabeth Arndt
Sachbearbeiterin
030 2309 36 22
elisabeth.arndt@volksbund.de

Partner

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.